Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich Willkommen auf meiner Website!

Animalena steht für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Tieres. Mit verschiedenen Therapieformen kann ich ihren Liebling unterstützen, das Leben schon bald wieder in vollen Zügen zu geniessen.

 

Hier auf der Startseite werde ich Ihnen immer wieder News und kleinere Geschichten präsentieren.

Diplom Tier-Shiatsu-Therapeut

Veröffentlicht am 22.08.2015

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft! Ich habe gestern erfolgreich die Tier- Shiatsu TherapeutTier- Shiatsu Therapeut


Prüfung zum diplomierten Tier-Shiatsu Masseur und diplomierten
TierShiatsu Therapeut absolviert! Bestandteil dieser Prüfung waren:

Diplomarbeit

3 Behandlungsnachweise über mindestens 3 Folgebehandlungen

theoretische sowie praktische Prüfung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Hilfe der Hufschmied kommt

Veröffentlicht am 09.12.2014

Die Besitzerin des American Quarter Horse „Royal Spirit Night“ bat mich um Hilfe. Spirit schlage hinten Schulter lösenSchulter lösenaus wenn er beschlagen wird seit einigen Monaten, und beim steilen Abwärtsgehen nickt er übermässig mit dem Kopf und fällt in Trab.

 

1. Behandlung:

Hals – Schultermuskel sehr verspannt, gelöst durch schräges Lehnen und Schütteln. Hinten links Faszien unter Sprunggelenk verklebt, ebenfalls gelöst. Energiefluss optimiert. 

Für Spirit war es eine neue Erfahrung, es dauerte eine Weile bis er realisierte was ich von ihm wollte.

Bei der Nachbesprechung erinnerte sich die Besitzerin, dass vor einiger Zeit die Sehne am linken Hinterbein wahrscheinlich nach einem Weidegang überdehnt wurde. Diese Überdehnung konnte sie erfolgreich wieder heilen lassen. 

Mit dieser neuen Information und dem energetischen Bild das ich mir eben machen konnte, nehme ich an, dass Spirit eine Kompensationsbelastung gemacht hatte. Seine Hals – Schultermuskulatur war so verkrampft, dass eine Mehrbelastung ausgelöst durch den  Hufschmied der an der Hinterhand arbeiten wollte, zu Schmerzen führte und Spirit zum Ausschlagen bewegten.

Python GriffPython Griff

 

2. Behandlung eine Woche später:

Die Besitzerin berichtet mir Spirit habe im Galopp deutlich mehr Elan und Ausdauer gezeigt.

Nach energetischer Diagnose habe ich am Gallenblasenmeridian gearbeitet, er unterstützt die Sehnen und Bänder. Die Hals – Schulterpartie habe ich nochmals gelöst, und die abschliessende Ohrmassage unterstützt das Immunsystem.

3. Behandlung wieder eine Woche später:

Die Besitzerin berichtet mir heute, dass Spirit viel aktiver untertritt und sich besser nach vorne schiebt. Selbst beim Abwärtsgehen hebt er nun aktiv die Hinterbeine und schlurft nicht mehr.

Als erstes viel mir auf, dass Spirit bereits vor der Behandlung ganz ruhig dastand. Er weiss nun, dass ich ihm Entspannung bringe.

Auch heute habe ich wieder die Schulterpartie gearbeitet und gelöst, dies geht nun schon viel besser als bei der ersten Behandlung.

Der Lebermeridian zur Unterstützung von Sehnen und Bändern, und den Dickdarmmeridian zum Loslassen von den schmerzhaften Erfahrungen mit dem Hufschmied. 

 

4. Behandlung:Spirit gefälltsSpirit gefällts

Der letzte Bericht der Besitzerin: Spirit laufe weiterhin aktiv bergab, nicke nur noch sehr wenig mit dem Kopf. Er sei allgemein ausgeglichener und laufe vermehrt versammelt. Die Hinterhufe gebe Spirit fürs Auskratzen sehr leichtfüssig.

Ich behandelte heute die Kruppen und Halsmuskulatur um die Psyche zu entspannen und wieder den Lebermeridian. Die Beine unterstützte ich mit dem Pythongriff um noch aktiver zu arbeiten. 

Eine Woche später kam der Hufschmied. Als zusätzliche Unterstützung gaben wir Spirit noch SOS Bachblüten. Und – er hat nicht ausgeschlagen sondern liess den Beschlag ganz geduldig zu. 

 

Sehr gerne möchte ich Ihnen hier die Rückmeldung der Besitzerin von Spirit zum Lesen geben(viele herzlichen Dank an dieser Stelle, dass ich dies für alle öffentlich präsentieren darf;-) ):

 

Hallihallo

Dies ist meine Sicht von der Geschichte mit Spirit und seinem Problem mit dem Hufschmied:

Das erste Mal beschlagen wurde er vor zwei Jahren. Dies klappte noch ganz gut, damals wurde er vom gleichen Hufschmied beschlagen wie heute. Dazwischen hatte ich einen anderen Hufschmied.

Spirit wurde etwa dreimal beschlagen und dann fing das Ganze an! Es ging mit leichtem Zucken los und wurde immer schlimmer, bis er dann wirklich Ausschlag!

Während dem Ausschneiden tat er nichts dergleichen, jedenfalls an der Vorderhand, bei der Hinterhand schlug er jedesmal. Wir suchten nach der Lösung des Problems, dachten er habe Schmerzen oder ein Trauma(hatte er aber wirklich keines!!), änderten die Technik des Aufhebens, benutzten Hilfsmittel wie ein Aufhebeband und ja, ich gebe zu, wir benutzten auch mal eine Nasensperre. Doch nichts half...

Ich hatte schon das Gefühl, dass er es extra machen würde.

Ich habe die Hufeisen schon fast aufgeben, als mir mein Freund vorschlug, dass ich doch Elena fragen soll, ob sie etwas tun kann für Spirit.

Elena war vier Mal eine Stunde bei Spirit. Anfangs war er ein wenig skeptisch, beim zweiten Mal war er schon ein wenig entspannter.

 

Als der Hufschmied dann kam, waren Elena und ich ganz aufgeregt. Es fing alles gut an.. Und es endete alles Problemlos!!:D Elena hat ein Wunder bewirkt. Ich hatte Tränen in den Augen! Spirit hat sich nicht ein einziges Mal falsch bewegt. Nicht mal gedroht auszuschlagen. Die Behandlung seiner Schulter hat wohl wirklich viel geholfen.

Ich gab ihm vor dem Hufbeschlag SOS-Kügelchen. Er wirkte nicht müde, sondern aufgeweckt, ein wenig misstrauisch, aber neugierig.

Es war herrlich dabei zu zusehen wie ruhig er da stand und den Hufschmied machen liess.

Natürlich weiss ich nicht wie es beim nächsten Mal aussieht, aber ich werde mich sicher wieder mit Elena treffen und die SOS-Kügelchen beibehalten.

Die Shiatsu Behandlungen kann ich jedem weiter empfehlen, der nicht mehr weiss wie weiter, aber am besten wendet man es vorher an;)

Ganzen Eintrag lesen »

Shiatsu - pure Entspannung

Veröffentlicht am 22.10.2014

Nun habe ich schon einige Erfahrung mit Shiatsu erleben dürften, und möchte nun auch Ihnen einen Einblick geben, wie sich unsere Tiere entspannen (hier am Beispiel der Araberstute Erpa zu sehen).

Shiatsu ermöglicht uns Blockaden, welche oft Schmerzen bereiten, zu lösen und die Energieverteilung im Körper zu harmonisieren. So kann sich das Tier wieder wohl fühlen und zeigt dies mittels Lebensfreude.

Shiatsu kann in folgenden Bereichen erfolgversprechend eingesetzt werden: Bei seelischen oder körperlichen Belastungen wie Traumas, Krankheit oder nach Unfällen sowie bei Erschöpfungszuständen und Immunschwächen. Wir können die Ausgeglichenheit zwischen Körper, Geist und Seele fördern und den Heilungsprozess

unterstützen.

 

Es freut mich noch ganz besonders Ihnen zu erzählen, dass die über 20Jährige Erpa laut ihrer Besitzerin am folgenden Tag "wie ein Fohlen auf der Weide herumrennt".

 

Beitrag für Boxerbulletin

Veröffentlicht am 14.07.2014

Ich habe mich riesig gefreut von Herr Schaffner angefragt worden zu sein, einen Beitrag über Komplementärmedizin für das Boxerbulletin zu schreiben. Ich sollte in diesem Bericht auch gleichzeitig über mich und meine Arbeit schreiben. Und hier das Ergebnis:

Tierheilpraxis Elena

Über michRosco und ichRosco und ich

Ich befasse mich schon seit über 10 Jahren mit Komplementärmedizin. Angefangen hat dies schon vor der Ausbildung zur Drogistin. Komplementärmedizin überzeugt mich, weil ich mit wenig Wirksubstanz sehr präzise die Ursache einer Krankheit behandeln kann.
Heute behandle ich Haustiere wie Hunde, Katzen und Pferde. Beim Hausbesuch kann ich Tier und Besitzer in entspanntem Zustand kennenlernen und so umfangreiche Informationen erhalten welche mir bei der Wahl des Mittels sehr wichtig sind.
Bei körperlichen Beschwerden ist eine tierärztliche Voruntersuchung erwünscht, um eine möglichst umfassende Diagnose zu erhalten.

Bachblüten Therapie

Es gibt 38 verschiedene Bachblüten. Ihre Wirkung besteht in der Stärkung der positiven Einstellung sowie der Ausgleich und die Verarbeitung negativer Gefühlszustände. Wir unterscheiden 7 Gefühlsrichtungen wie Angst, Unsicherheit, Überempfindlichkeit oder auch übertriebene Fürsorge.
„Aspen“ ist für Tiere, die Ängste haben welche man nicht konkretisieren kann.
„Star of Bethlehem“ ist für alle traumatisierten Tiere, z.B. nach einem Schock.
„Holly“ ist für eifersüchtige, misstrauische Tiere.
Bei dominanten, streitsüchtigen Tiere empfiehlt sich „Vine“.

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Heilkunde die nach dem Prinzip „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“ wirkt. Sie fasziniert mich, weil man sich nicht nur die Krankheit anschaut, sondern auch das Wesen und die Gewohnheiten des Tieres betrachtet.
Juckreiz habe ich schon erfolgreich behandelt mit sehr schnellem Ergebnis (Besserung schon nach 20 Minuten). Auch Scheinträchtigkeit lässt sich sehr gut behandeln.
Und für alle Tierbesitzer ein absolutes Muss in jeder Hausapotheke: „Arnica“: bei allen Verletzungen, Wunden, Prellungen, Gehirnerschütterung etc.

Schüssler SalzeKomplementärmedizinKomplementärmedizin

Biochemie nach Dr. Schüssler hilft Mangel an Mineralsalzen und den daraus entstehenden Krankheitsbildern auszugleichen. Sehr gerne setze ich sie ein bei chronischen Leidensgeschichten aber auch bei akuten Krankheiten habe ich sehr gute Erfahrungen. Bei Muskelkater, Krämpfen und Koliken hat sich „Magnesium Phosphoricum“ (Nr. 7) sehr bewährt. Bei festsitzendem Schleim empfiehlt sich eine Mischung aus Nr. 6/10/12 bei grünlichem Sekret zum Verflüssigen und Abtransportieren.

Ganzen Eintrag lesen »

Faszinierende Bachblüten

Veröffentlicht am 19.04.2014

Die Blütenessenzen nach Dr. Bach eignen sich hervorragend um das seelische Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Harmonie der Blüten helfen dem Organismus aus schlechten Erfahrungen eine positive Grundhaltung zu erlernen. Schon einige Male konnte ich die sehr effiziente Wirkung dieser Blüten einsetzen und nun auch an meinem eigenen Hund Rosco die Veräderung von Tag zu Tag beobachten. Ich bin wieder einmal völlig überwältigt wie schnell und harmonisch die Verbesserung von statten gegangen ist.

Auf den Bildern kann man sehr gut erkennen wie gerne Tiere Heilmittel einnehmen, wenn sie spüren, dass sie ihnen helfen.

Ich bin überzeugt dass ich mit den Bachblüten noch vielen Tieren Unterstützung bieten kann.

Ganzen Eintrag lesen »

Einführung in Tellinton TTouch

Veröffentlicht am 10.03.2014

BandagentechnikBandagentechnikIch habe an einem Schnupperwochenendkurs für Tellington TTouch in Meggen teilgenommen. Wir haben unglaublich viel interessantes gelernt über die verschiedenen Formen des TTouch. Und Rosco hat mir geholfen, das eben gelernte auch mal umzusetzten und so zu verinnerlichen. Es war sehr spannend! Vielen Dank Karin Lischer!

Ganzen Eintrag lesen »

Kantonale Anerkennung

Veröffentlicht am 13.12.2013

Geschafft!!!!

Ich habe die Studiumsunterlagen dem Kantonstierarzt überreicht und nun die Kantonale Bewilligung zur Ausübung der Komplementärtiermedizin erhalten.

Ich bin also nun Komplementärtiertherapeutin mit kantonaler Zulassung.

Jupi!

Ganzen Eintrag lesen »

Viel Üben führt zum Ziel

Veröffentlicht am 17.07.2013

Wir hatten im Studium immer wieder Wokshops auf Pferdehöfen, wo Einer der Lehrer ;-)Einer der Lehrer ;-)wir sehr gut im Umgang mit gesunden aber auch kranken Pferden geschult wurden. Stundenlanges beobachten der Gänge...

Und dann die Belohnung mit Bodenarbeit am Pferd, wo ich viel über Pferde, aber auch über mich gelernt habe. Hat sehr viel Spass gemacht!

Vielen Dank auch auf diesem Wege an unsere Dozenten!

Ganzen Eintrag lesen »

Besuchen Sie mich auch auf Facebook!

Hosted by WEBLAND.CH